Newsticker

Apple zahlt 14-Jährigem Prämie, der Sicherheitslücke mit FaceTime entdeckte

In der letzten Woche hat der IT-Riese Apple aufgrund einer Sicherheitslücke eine schmerzhafte Panne erlebt. Es stellte sich heraus, dass man Nutzer mit Apples Telefondienst FaceTime unter Umständen belauschen konnte. Nach einem Software-Update, das wenige Tage danach erfolgte, wurde die Sicherheitslücke geschlossen. Nun gab Apple bekannt, dass das Unternehmen dem 14-jährigen Grant Thompson eine Prämie zahlen wird, da dieser den Softwarefehler entdeckt hatte.
Apple zahlt 14-Jährigem Prämie, der Sicherheitslücke mit FaceTime entdeckteQuelle: www.globallookpress.com

Dem Nachrichtenportal The Verge zufolge präzisierte Apple die genaue Summe nicht, teilte aber mit, die Firma werde noch ein zusätzliches Geschenk machen und das Studium des Teenagers finanzieren. Der Junge erzählte, er habe die Lücke zufällig entdeckt, als er mit seinen Freunden Xbox spielen wollte und sie mit FaceTime anrief. Er habe nicht mit einer Prämie von Apple gerechnet, aber "es wäre cool".

Mehr zum ThemaApple-Panne: Softwarefehler bei FaceTime lässt Nutzer heimlich belauschen

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team