Newsticker

Explosion erschüttert Gegend um russische Botschaft in Damaskus

Eine Explosion hat am Donnerstag Syriens hochgesicherte Hauptstadt Damaskus erschüttert. Im Viertel Al-Adwa im Nordosten der Stadt sei eine unter einem Auto platzierte Bombe in der Nähe eines Krankenhauses detoniert, berichteten Sicherheitskreise. Die russische Botschaft ist nur wenige Hundert Meter vom Tatort entfernt. Menschen wurden ersten Berichten zufolge nicht verletzt. Die staatliche Nachrichtenagentur Sana bestätigte die Explosion.
Explosion erschüttert Gegend um russische Botschaft in Damaskus Quelle: Sputnik

Damaskus, Regierungssitz von Präsident Baschar al-Assad, ist im syrischen Bürgerkrieg vergleichsweise sehr gut gesichert. Die Detonation war allerdings schon die zweite binnen weniger Tage. Bereits am frühen Sonntagmorgen hatte es eine heftige Explosion bei einer Militäreinrichtung im Süden von Damaskus gegeben. (dpa/rt deutsch)

Mehr zum ThemaExplosion in syrischem Latakia: Ein Toter, 14 Verletzte

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion