Newsticker

Panzerbiathlon nun auch für Damen erlaubt: Russische Kandidatinnen trainieren schon

Die Teilnahme am Panzerbiathlon-Wettbewerb steht nun auch Frauen offen – und in der russischen Republik Burjatien, Föderationskreis Ferner Osten, haben die Vorbereitungen dafür bereits angefangen. Weibliche Angehörige der russischen Landstreitkräfte absolvieren zunächst Theoriestunden zu den wichtigsten Aggregaten und Einrichtungen der Kampfmaschinen sowie eine Ausbildung mithilfe von Multimedia-Simulatoren.
Panzerbiathlon nun auch für Damen erlaubt: Russische Kandidatinnen trainieren schonQuelle: Sputnik

"Im Verband der mechanisierten Infanterie des Militärbezirks Ost, der in der Republik Burjatien stationiert ist, hat die Vorbereitung zu den spektakulärsten Wettbewerben der Streitkräfte der Russischen Föderation begonnen – zum 'Tank Biathlon' und zum 'Suworow-Sturm'. Für das laufende Jahr ist erstmals geplant, dass am Wettbewerb 'Tank Biathlon' Panzerbesatzungen teilnehmen, die vollständig aus weiblichen Militärangehörigen zusammengestellt sind", zitiert TASS den Pressedienst des Militärbezirks Ost. "In kurzer Zeit haben die Vertreterinnen des schönen Geschlechts die Tätigkeiten des Panzerfahrer-Mechanikers, des Richtschützen und des Panzerkommandanten zu meistern. Nach Ausbildungsschluss werden die besten Kandidatinnen für eine Teilnahme am Qualifikationsabschnitt des Wettbewerbs ermittelt." Die Damen trainieren mit dem Weltmeister des 'Tank Biathlon 2018' – und greifen auf die wertvolle praktische Erfahrung der ebenfalls in Burjatien stationierten Offiziere und Soldaten bei der Steuerung der Panzerwagen, dem Umgang mit deren Bewaffnung und dem Überwinden von Hindernissen zurück.

Mehr zum Thema – Live: Internationale Armeespiele 2018 - Panzer-Biathlon FINALE