Newsticker

Miauende Hose: Singapurische Zollbeamte erwischen Schmuggler mit vier Kätzchen

Singapurs Zollbeamte haben einen Schmuggler erwischt, der in seiner Hose vier Kätzchen in den Inselstaat bringen wollte. Wie die Behörde am 5. Januar auf Facebook mitteilte, seien die kleinen Tiere am 2. Januar am Grenzübergang Tuas, der den Stadtstaat mit Malaysia verbindet, beschlagnahmt worden. Der Singapurer wollte die Grenze mit einem inländischen Fahrzeug überqueren, als es in der Hose des 45-jährigen Mannes zu miauen begann.
Miauende Hose: Singapurische Zollbeamte erwischen Schmuggler mit vier KätzchenQuelle: www.globallookpress.com

Die jungen Katzen wurden in ein Tierheim gebracht und unter Quarantäne gestellt. Der 45-Jährige soll nun eine hohe Geldbuße zahlen, weil die Tiere keine tierärztliche Bescheinigung hatten. Das Einschmuggeln von Tieren wird in Singapur mit einer Strafe von bis zu 10.000 US-Dollar und/oder einer Gefängnisstrafe von bis zu einem Jahr geahndet. Die strengen Maßnahmen sollen die Insel vor exotischen Krankheiten, darunter auch Tollwut, schützen.

Mehr zum ThemaLebendige Urlaubsandenken: Mann versteckt über 250 Geckos und Chamäleons im Rucksack