Newsticker

Italienische Regierung kommt angeschlagener Bank zur Hilfe

Die italienische Regierung kommt dem angeschlagenen Geldhaus "Banca Carige" zur Hilfe. Das Kabinett hat am späten Montagabend ein Dekret verabschiedet, das der Bank staatliche Garantien für neue Anleihen zusagt. Damit sollen die "Rechte und Interessen der Sparer" geschützt werden, erklärte Regierungschef Giuseppe Conte laut Mitteilung.
Italienische Regierung kommt angeschlagener Bank zur HilfeQuelle: www.globallookpress.com

Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte die Kreditanstalt mit Sitz in Genua vergangene Woche unter Zwangsverwaltung gestellt. Zuvor war eine geplante Kapitalerhöhung am Widerstand eines Großaktionärs gescheitert und daraufhin die Mehrheit des Verwaltungsrats zurückgetreten. Beim jüngsten Stresstest der EZB im November waren die Kapitalpuffer der "Banca Carige" laut Medienberichten in den Krisenszenarien der Aufseher deutlich geschrumpft.

Das Dekret der italienischen Regierung soll den Sonderverwaltern ermöglichen, die notwendigen Maßnahmen zu ergreifen, um die Bank zu stabilisieren und den Abbau von Problemkrediten voranzutreiben. (dpa)

Mehr zum ThemaEZB stellt italienische Banca Carige unter Zwangsverwaltung

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion