Newsticker

Deutschland übernimmt Führung der superschnellen NATO-Eingreiftruppe

Die Bundeswehr übernimmt an diesem Dienstag die Führung der "besonders schnellen Eingreiftruppe" der NATO. Nach Angaben des Verteidigungsministeriums in Berlin bestehen die Landstreitkräfte dieser sogenannten Speerspitze des Militärbündnisses im Jahr 2019 aus rund 8.000 Soldaten. Das deutsche Heer stellt rund 4.000 davon, hinzu kommen noch etwa 1.000 Kräfte anderer Waffengattungen. Weitere Soldaten stellen Bündnispartner wie Frankreich, die Niederlande und Norwegen.
Deutschland übernimmt Führung der superschnellen NATO-EingreiftruppeQuelle: Reuters

Die offiziell VJTF (Very High Readiness Joint Task Force) genannte Speerspitze der NATO wurde im Zuge der Ukraine-Krise aufgestellt. Ihre Besonderheit ist der hohe Bereitschaftsgrad. So müssen die Vorauskräfte innerhalb von höchstens 72 Stunden verlegbar sein, alle übrigen in höchstens fünf bis sieben Tagen. Für die Soldaten bedeutet das zum Beispiel, dass sie sich innerhalb ihrer Bereitschaftszeiten nicht weit vom Dienststandort entfernen dürfen. (dpa)

Mehr zum ThemaAfrikastämmiger Ex-Soldat verklagt Großbritanniens Militär wegen mangelndem Schutz vor Winterkälte

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion