Newsticker

Tödliche Meditation im Wald: Leopard tötet Mönch in Indien

Ein wilder Leopard hat am Mittwoch im indischen Bundesstaat Maharashtra einen buddhistischen Mönch getötet. Rahul Walke begab sich in den um seinen Tempel liegenden Wald, um unter einem Baum zu meditieren. Er ging dabei recht tief in den Wald hinein, obwohl die Forstbehörde des Tigerreservats Tadoba die Mönche davor eindringlich gewarnt hatte.
Tödliche Meditation im Wald: Leopard tötet Mönch in IndienQuelle: AFP

Ein anderer Mönch wollte Rahul Walke bei seiner Meditation besuchen, um ihm Essen zu bringen. Dabei sah er noch, wie der Leopard über den Klosterbruder herfiel. Der Besucher rannte weg, um Hilfe zu holen. Als er in Begleitung anderer Mönche zurückkam, war Rahul Walke schon tot. Die Behörden kündigten an, die Familie des Toten mit umgerechnet 14.640 Euro zu entschädigen. Außerdem habe man vor, das aggressive Tier einzufangen. Im Naturschutzgebiet Tadoba leben fast 90 Tiger. Außerdem sind dort auch andere Raubtiere wie Leoparden, Lippenbären und Hyänen beheimatet. (BBC)

Mehr zum ThemaIndische Forstbehörde lässt menschenfressende Tigerin erschießen