Newsticker

Beinbruch bei Staffellauf - Athletin kriecht trotzdem ins Ziel

Am 21. Oktober hat in der japanischen Provinz Fukuoka ein traditioneller Marathonstaffellauf zu Ehren von Prinzessin Ekiden statt. Daran nahm auch die 19-jährige Studentin Rei Iida als Mitglied des Teams "Iwatani Sangyo" teil. Nach mehreren Kilometern Laufen und kurz vor der Zielgeraden stolperte die Sportlerin und zog sich dabei eine schwere Verletzung am rechten Bein zu.
Beinbruch bei Staffellauf - Athletin kriecht trotzdem ins ZielQuelle: www.globallookpress.com

Da Rei Iida knapp 200 Meter bis zur Staffelstab-Übergabe blieben und sie nicht mehr rennen konnte, kroch sie auf allen Vieren ins Ziel. Die junge Frau schürfte sich dabei die Knie wund. Kommentatoren und Zuschauer feuerten sie an. Als die Studentin endlich am Ziel war, erfuhr sie, dass ihr Trainer wegen ihrer Verletzung eine weitere Teilnahme des Teams am Wettbewerb abgesagt hatte. Die Organisatoren hatten ihr aber diese Entscheidung nicht übermittelt. Bei der 19-Jährigen wurde nach dem Staffellauf ein Beinbruch diagnostiziert. Die Ärzte teilten mit, Rei Iida würde für die Erholung drei bis vier Monate Zeit brauchen. (The Straits Times)

Mehr zum ThemaZwei Marathonläufer sterben nach Herzversagen auf der Ziellinie

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion