Newsticker

Russland und Indien unterzeichnen Vertrag über Lieferung von fünf S-400-Systemen

Russland und Indien haben eine Vertrag über die Lieferung von fünf S-400-Luftverteidigungssystemen unterzeichnet, hat der Kreml bestätigt. Neu-Delhi unterzeichnete den Vertrag trotz Drohungen Washingtons, Sanktionen gegen Indien für den Kauf der russischen Waffensysteme zu verhängen. Das Abkommen wurde während des Gipfeltreffens des russischen Präsidenten Wladimir Putin mit dem Premierminister Indiens Narendra Modi in Neu-Delhi abgeschlossen.
Russland und Indien unterzeichnen Vertrag über Lieferung von fünf S-400-Systemen Quelle: Reuters

Das Luftverteidigungssystem kann gegen verschiedene Arten von Überschall- und Hyperschallraketen verteidigen. China war das erste ausländische Land, das S-400-Systeme gekauft hat. Putin sagte bei einer gemeinsamen Pressekonferenz nach dem Treffen, dass Russland mit Indien zusammenarbeiten werde, um die bilaterale Zusammenarbeit im Rahmen der Vereinten Nationen, der Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit sowie der G20 zu stärken.

Beide Länder werden auch die Anti-Terror-Bemühungen koordinieren, fügte Putin hinzu. Modi betonte dabei, dass beide Länder eine multipolare Welt unterstützen. 

Mehr zum ThemaPutin reist nach Indien - S-400-Deal soll trotz US-Drohungen unterzeichnet werden

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion