Newsticker

Et tu, Brute? José Mourinho einigt sich mit spanischer Justiz auf Haftstrafe wegen Steuer-Affäre

Der Trainer des englischen Fußballvereins Manchester United, José Mourinho, hat Steuerhinterziehung im großen Stil zu seinen Zeiten als Trainer des spanischen Topvereins Real Madrid eingeräumt. In den Jahren 2011 und 2012 soll er insgesamt 3,3 Millionen Euro unterschlagen haben. Nun ging er ein Abkommen mit spanischen Steuerbehörden ein und akzeptierte eine Hafttrafe von einem Jahr.
Et tu, Brute? José Mourinho einigt sich mit spanischer Justiz auf Haftstrafe wegen Steuer-AffäreQuelle: Reuters

Diese werde allerdings offenbar zur Bewährung ausgesetzt – weil das Delikt erstmalig begangen worden sei und das Strafmaß weniger als zwei Jahre betrage, schreibt die Zeitung El Mundo. Zuvor waren bereits Mourinhos Landsmann Cristiano Ronaldo sowie der Argentinier Lionel Messi wegen ähnlicher Vergehen verurteilt worden.

Mehr zum Thema"Engagement für das Böse": Britischer Journalist greift Mourinho für Zusammenarbeit mit RT an

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion