Newsticker

"Was sagst du dazu, Elon Musk?": Kalaschnikow präsentiert sein Elektroauto-Konzept und erntet Spott

Der russische Waffenhersteller Kalaschnikow, der für sein Maschinengewehr AK-47 weltweit bekannt ist, hat am Donnerstag das Konzept eines Elektroautos vorgestellt. Wie der Hersteller auf seiner Webseite mitteilte, soll das Konzept dem Waffenkonzern ermöglichen, in einer Reihe mit den führenden Elektroautoherstellern wie Tesla zu stehen und mit diesen zu konkurrieren.
"Was sagst du dazu, Elon Musk?": Kalaschnikow präsentiert sein Elektroauto-Konzept und erntet Spott© Kalashnikov.media

Obwohl Kalaschnikow sein Modell mit mehreren einzigartigen Erfindungen, wie einem "bahnbrechenden" kompakten Wechselrichter, ausstattete, fiel vielen Internetnutzern das Design des neuen Supercars auf: CV-1 sieht dem ISCH-2125 zum Verwechseln ähnlich – einem Auto, das auf den Straßen der Sowjetunion im Jahr 1973 erschienen ist. 

Das Aussehen des Wagens sorgte für Spott in den sozialen Netzwerken. "Was sagst du dazu, Elon Musk?", stellte ein Nutzer die Frage mit der Anspielung, dass Musk und dessen Tesla nun keine Chancen mehr haben.

Mehr zum ThemaBrite fährt als Passagier in Tesla-Selbstfahrauto und verliert Führerschein

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion