Newsticker

"Gewinnorientierte Mode für Gang-Kultur": Nike nimmt Sturmhaube von Webseite

Der US-amerikanische Sportartikelhersteller Nike hat eine Sturmhaube für Wintersport von seiner Webseite entfernt, nachdem der Firma vorgeworfen worden war, von der Waffenkultur profitieren zu wollen.
"Gewinnorientierte Mode für Gang-Kultur": Nike nimmt Sturmhaube von WebseiteQuelle: AFP © JUSTIN SULLIVAN / GETTY IMAGES NORTH AMERICA

Ein Foto, das für Wirbel unter Internet-Nutzern sorgte, zeigte ein schwarzes männliches Model in einer Maske, die den Großteil seines Gesichts bedeckt. Die empörten Nutzer warfen dem Sportartikelhersteller die Befürwortung der Gang-Kultur und Unterstützung von Racial Profiling vor. Nike wies alle Anschuldigungen zurück und betonte, die Firma dulde in keiner Form die Verbrecher- und Gang-Kultur. Trotzdem wird das Modell nicht mehr zum Kauf auf der Webseite angeboten.

Obwohl das Produkt dafür entwickelt worden ist, um Wintersportler warm zu halten, ähnelt das Model in Militär-Optik Drill-Musikern, die in ihren Musikvideos oft Sturmhauben tragen. Dabei wird der Drill-Musik vorgeworfen, Gewaltverbrechen zu popularisieren.

Mehr zum Thema - Schuhe gegen Rassismus: Britische Firma stellt Pumps in allen Hautfarben her

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion