Newsticker

Gefährliche Kunst: Museumsbesucher landet wegen "Abstiegs in die Vorhölle" im Krankenhaus

Manche modernen Kunstwerke sind nicht nur schwer interpretierbar. Wenn man nicht aufpasst, können sie sich auch als gesundheitsschädlich erweisen. Für einen Kunstliebhaber hat ein Museumsbeuch im Krankenhaus geendet.
Gefährliche Kunst: Museumsbesucher landet wegen "Abstiegs in die Vorhölle" im KrankenhausQuelle: AFP

Der 60-jährige Italiener besuchte Anfang dieser Woche das Serralves-Museum im portugiesischen Porto, wo gerade Kunstwerke des britischen Bildhauers Anish Kapoor ausgestellt waren. Das Unglück ereignete sich, als der Gast die Installation mit dem Titel "Descent into Limbo" (auf Deutsch "Abstieg in die Vorhölle") aus dem Jahr 1992 betrachtete. Durch das große schwarze Loch in der Mitte der Skulptur fiel der Kunstliebhaber in 2,5 Meter Tiefe. Der 60-Jährige wurde mit Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Nach dem Vorfall verschärfte die Museumsleitung die Sicherheitsvorkehrungen: Vor dem Loch wurde ein Gefahrzeichen angebracht. (Público)

Mehr zum ThemaBanksy-Kunstwerk verschwindet knapp 24 Stunden nach Installation

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion