Newsticker

Amputiertes Bein hilft Mann, Frage bei Millionenshow zu knacken

Gareth Kendall, ein Teilnehmer der britischen "Millionenshow", hat die Frage nach einem Ort richtig beantworten können, da er dort sein Bein verloren hat. Die Frage lautete, an welchem See sich die Burgruine des Urquhart Castle befinde. Daraufhin antwortete Kendall, dass er die Antwort wisse, da er in diesem Gebiet mit seiner Frau im Jahr 2012 Urlaub gemacht und dort nach einem Autounfall sein Bein verloren hat. Die Antwort brachte ihm 125.000 Pfund (umgerechnet etwa 141.000 Euro).
Amputiertes Bein hilft Mann, Frage bei Millionenshow zu knackenQuelle: www.globallookpress.com

Das Paar war damals zur schottischen Stadt Inverness unterwegs und hatte einen Autounfall, nach dem sein Bein amputiert werden musste. Der Spieler erzählte, dass er sich an das Gebiet erinnerte, weil er vor dem Unfall geplant hatte, dorthin zu fahren. Nach der Operation ließ er sich ein Tattoo auf dem zweiten Bein stechen, die Aufschrift lautet "Mit einem Fuße im Grabe".

Mehr zum Thema-Chinese gibt 778.000 Euro für Lotto-Scheine aus und setzt aus Frust Kiosk in Brand – 4 Jahre Haft

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion