Newsticker

Zehn Palästinenser bei Protesten an Gaza-Grenze verletzt

Bei erneuten Konfrontationen mit israelischen Soldaten sind im Gazastreifen zehn Palästinenser verletzt worden. Alle seien an der Grenze zu Israel von scharfer Munition getroffen worden, teilte das palästinensische Gesundheitsministerium in Gaza am Freitag mit.
Zehn Palästinenser bei Protesten an Gaza-Grenze verletzt Quelle: Reuters

Seit Ende März sind bei ähnlichen Konfrontationen 50 Palästinenser getötet worden. 7.000 wurden nach Angaben des Gesundheitsministeriums verletzt, darunter rund 2000 durch scharfe Munition. Die Proteste finden wegen des 70. Jahrestags der Staatsgründung Israels statt, die die Palästinenser als Katastrophe ansehen. Beim "Marsch der Rückkehr" fordern sie das Recht auf Rückkehr in das heutige israelische Staatsgebiet. Israel lehnt das ab. Die Proteste sollen noch bis zum 15. Mai dauern. (dpa)

Mehr zum ThemaIsrael zerstört fünften Hamas-Angriffstunnel an Gazas Grenze

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion