Newsticker

"Schockierend und zu gewaltsam": Facebook zensiert Beitrag mit Bild der Kreuzigung Christi

Facebook hat eine Werbung der Franziskanischen Universität der US-Stadt Steubenville für deren neues Theologie-Programm auf den Index gesetzt. Der Grund dafür war ein Foto des Kreuzes von San Damiano. Dies ist eine katholische Reliquie und ein wichtiges Symbol von Franziskanern. Das soziale Netzwerk fand das Bild "schockierend, sensationsgierig und zu brutal", erzählte der Web-Kommunikationsdirektor der Universität, Tom Crowe.
"Schockierend und zu gewaltsam": Facebook zensiert Beitrag mit Bild der Kreuzigung ChristiQuelle: www.globallookpress.com

Die Hochschule stimmte Facebook teilweise zu. "Die Kreuzigung Christi war tatsächlich brutal, schockierend und sensationsgierig", sagte ein Vertreter der Universität. Laut der Zeitung Daily Mail erkannte ein Sprecher des sozialen Netzwerkes den Irrtum an und fügte hinzu, dass der Werbepost bereits genehmigt wurde.  

Mehr zum ThemaFacebook blockiert Weihnachtskarte mit Rotkehlchen wegen "sexuellen Inhalts"

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion