Newsticker

Studie: Gletscherschmelze nicht mehr aufzuhalten

Die Gletscherschmelze ist einer aktuellen Berechnung zufolge nicht mehr aufzuhalten. Selbst wenn der Ausstoß aller Treibhausgase sofort gestoppt würde, würden bis Ende des Jahrhunderts etwa 36 Prozent der Gletscher verlorengehen, wie die Forscher der Universitäten Bremen und Innsbruck in einer im Fachmagazin "Nature Climate Change" veröffentlichen Studie schreiben. Denn Gletscher reagieren langsam auf klimatische Veränderungen.
Studie: Gletscherschmelze nicht mehr aufzuhaltenQuelle: www.globallookpress.com

Auf die künftige Entwicklung der Gletscher hätten die heutigen Emissionen jedoch große Auswirkungen. Die Forscher haben errechnet, dass jedes Kilogramm ausgestoßenes Kohlendioxid langfristig 15 Kilogramm Gletschereis schmelzen lasse. (dpa)

Mehr zum ThemaUmweltbundesamt: Tausende vorzeitige Todesfälle durch Stickoxide

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion

<