Newsticker

Hamburg: Schlafender Obdachloser in Tiefgarageneinfahrt überrollt und getötet

Ein Obdachloser hat sich in Hamburg eine Tiefgarageneinfahrt als Schlafplatz ausgesucht - und die Entscheidung mit dem Leben bezahlt. Ein Auto überrollte den Mann. Fahrer des Wagens versuchte noch, den Schwerverletzen zu retten und zog ihn unter seinem Fahrzeug heraus.
Hamburg: Schlafender Obdachloser in Tiefgarageneinfahrt überrollt und getötet Quelle: www.globallookpress.com

Vermutlich hatte das Opfer Schutz vor der nächtlicher Kälte gesucht: Ein Obdachloser, der  sich in einer Tiefgarageneinfahrt in der Hamburger Innenstadt allem Anschein nach zum Schlafen hingelegt hatte, wurde von einem einfahrenden Auto überrollt und getötet.

Ersten Ermittlungen zufolge hatte der 47 Jahre alte Fahrer des Unfallwagens am frühen Dienstagmorgen das Rolltor zur Tiefgarage geöffnet und war anschließend die Einfahrt hinuntergefahren. Dabei überrollte er den "vor oder hinter dem Tor liegenden Mann, der dort offenbar genächtigt hatte", teilte die Polizei mit.

Mehr zum Thema - Extreme Kälte in Europa: Brüsseler Polizei soll Obdachlose über Nacht "zu ihrem Schutz" festnehmen

Da der 47-Jährige das Unglück bemerkt habe, versuchte er den Obdachlosen laut Polizei noch zu retten, indem er sein Auto mit einem Wagenheber anhob und den Schwerverletzen unter seinem Fahrzeug herauszog. Ein Rettungswagen brachte den Obdachlosen, dessen Identität zum jetzigen Zeitpunkt noch unbekannt ist, anschließend in ein Krankenhaus, wo der Mann wenig später starb.

Der Fahrer des Autos erlitt einen Schock und wurde zur ambulanten Behandlung sowie seelsorgerischen Unterstützung in eine Klinik gebracht.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion