Newsticker

USA schicken Wetter-Satelliten "GOES-S" der NASA ins All

Waldbrände, Zyklone, Nebel und Stürme will die US-Raumfahrtbehörde NASA mit Hilfe eines neuen Satelliten künftig besser beobachten können. Der Satellit "GOES-S" startete am Donnerstag (Ortszeit) vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral an Bord einer "Atlas"-Rakete. Bis "GOES-S" komplett einsatzbereit ist, werden aber noch einige Monate vergehen.
USA schicken Wetter-Satelliten "GOES-S" der NASA ins All Quelle: www.globallookpress.com

Der Satellit ist Teil einer Reihe von Wetterbeobachtungs-Helfern der US-Klimabehörde NOAA. "GOES-R" war bereits 2016 gestartet, zwei weitere sollen folgen. (dpa)

Mehr zum Thema - Endlich Mond besiedeln? Wasser überall auf Erdsatelliten entdeckt

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion