Newsticker

Hund beschützt Besitzer bei bewaffnetem Einbruch und wird fast erschossen

Ein Schäferhund namens Rex aus der US-amerikanischen Stadt Des Moines im Bundesstaat Washington ist von vier Kugeln getroffen worden, als er den Sohn seines Besitzers bei einem Einbruch schützte. Der 16-jährige Javier Mercado war allein zu Hause, als bewaffnete Räuber in das Haus eindrangen. Der Hund des Jungen griff die Räuber an. Zur gleichen Zeit versteckte sich Javier in einem Schrank und rief die Polizei an.
Hund beschützt Besitzer bei bewaffnetem Einbruch und wird fast erschossenQuelle: www.globallookpress.com

Als die Kriminellen das Zimmer betraten, in dem sich der Junge befand, griff der Vierbeiner erneut die Verbrecher an. Sie schossen viermal auf den Hund und verletzten ihn schwer. Die Räuber flohen bevor die Polizei eintraf.

Javier befürchtete, Rex sei bei dem Angriff gestorben, aber er überlebte. Der Hund wurde in eine tiermedizinische Einrichtung eingeliefert. Die Familie und Freunde sammelten rund 48.700 Euro für seine Operation. Jetzt ist Rex auf dem Weg der Besserung.  

Mehr zum ThemaTreu bis in den Tod: Hund aus Argentinien stirbt nach elf Jahren Wache am Grab seines Herrchens

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion