Newsticker

Spoiler-Alarm: Google ernennt Putin zum Wahlsieger bei Präsidentschaftswahl im März 2018

Ob man sich darauf verlassen darf? Die Suchmaschine Google hat vergangenes Wochenende zu den Suchbegriffen „Präsidentschaftswahl Russland 2018“ und „Wahlen 2018“ Ergebnisse angezeigt, wonach der derzeitige Präsident Wladimir Putin bei den bevorstehenden Wahlen als Sieger hervorgeht. Diese etwas zu frühe Meldung wurde nicht nur in russischer, sondern auch in englischer Sprache angezeigt.
Spoiler-Alarm: Google ernennt Putin zum Wahlsieger bei Präsidentschaftswahl im März 2018Quelle: www.globallookpress.com

Ein Google-Widget, der für die Falschmeldung verantwortlich war, schrieb die Informationen aus einem Wikipedia-Artikel ab, der von ein paar Tagen anscheinend absichtlich geändert wurde. Im Artikel wurde Putin nämlich als Wahlsieger bezeichnet, obwohl die Wahlen erst am 18. März 2018 stattfinden werden. Mittlerweile wurde der Fehler behoben.

Einige Internet-User scherzten bereits, dass „russische Hacker Google gehackt haben, um Putins Sieg zu verkünden“.

Mehr lesen-Microsoft löscht Installer-App Google Chrome aus Windows Store

Durch die Sperrung von RT zielt die EU darauf ab, eine kritische, nicht prowestliche Informationsquelle zum Schweigen zu bringen. Und dies nicht nur hinsichtlich des Ukraine-Kriegs. Der Zugang zu unserer Website wurde erschwert, mehrere Soziale Medien haben unsere Accounts blockiert. Es liegt nun an uns allen, ob in Deutschland und der EU auch weiterhin ein Journalismus jenseits der Mainstream-Narrative betrieben werden kann. Wenn Euch unsere Artikel gefallen, teilt sie gern überall, wo Ihr aktiv seid. Das ist möglich, denn die EU hat weder unsere Arbeit noch das Lesen und Teilen unserer Artikel verboten. Anmerkung: Allerdings hat Österreich mit der Änderung des "Audiovisuellen Mediendienst-Gesetzes" am 13. April diesbezüglich eine Änderung eingeführt, die möglicherweise auch Privatpersonen betrifft. Deswegen bitten wir Euch bis zur Klärung des Sachverhalts, in Österreich unsere Beiträge vorerst nicht in den Sozialen Medien zu teilen.