Live

Live: EU-Parlament debattiert über Resolution zum Kampf gegen russische Propaganda

Die Europaabgeordneten diskutieren heute über einen Bericht und dazugehörigen Resolutuionsetwurf, der stärkere Gegenmaßnahmen und eine stärkere Zusammenarbeit zwischen den EU-Staaten im Kampf gegen Propaganda fordert. Schon im Titel auf der Webseite des EU-Parlaments werden russische und IS-Propaganda gleichgesetzt: „PROPAGANDA: Wie soll die EU auf russische und IS- Propaganda reagieren?“
Live: EU-Parlament debattiert über Resolution zum Kampf gegen russische Propaganda

In der Resolution, die von Anna Elzbieta Fotyga entworfen wurde, heißt es: „Die EU sollte auf den Informationskrieg von Russland und den islamistischen Terroristen mit stärkerer positiver Nachrichtenübermittlungen, mehr Sensibilisierung und Informationskompetenz reagieren Russland ziele es darauf ab, Angst zu schüren und Europa zu spalten. Als Instrumente dazu werden Sputnik und RT genannt. Morgen soll über die Resolution „Strategische Kommunikationen der EU als Vorbeugung der Propaganda dritter Länder“ abgestimmt werden. Wir übertragen die heutige Debatte live und mit deutscher Simultan-Übersetzung.

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team