Live

Live: Innenminister de Maiziere stellt neuen Zivilschutzplan in Berlin vor

Bundesinnenminister Thomas de Maiziere und der Präsident des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK), Christoph Unger, stellen heute die „Konzeption Zivile Verteidigung“ in Berlin vor. Das überarbeitete Zivilschutzkonzept der Bundesregierung empfiehlt den Bürgern, Vorräte für mindestens zehn Tage anzulegen, für den Fall möglicher Katastrophen oder eines bewaffneten Angriffs. Das umstrittene Konzept wurde am Vormittag durch das Bundeskabinett verabschiedet.
Live: Innenminister de Maiziere stellt neuen Zivilschutzplan in Berlin vorQuelle: RT

Dies ist das erste Mal seit der Zeit des Kalten Krieges, dass die Bundesregierung seinen Bürgern vorgeschlagen hat, solche Maßnahmen zu ergreifen.

Die Pressekonferenz musste aus technischen Gründen über einen externen Livestream gesendet werden, der nun nicht mehr verfügbar ist.

Durch die Sperrung von RT zielt die EU darauf ab, eine kritische, nicht prowestliche Informationsquelle zum Schweigen zu bringen. Und dies nicht nur hinsichtlich des Ukraine-Kriegs. Der Zugang zu unserer Website wurde erschwert, mehrere Soziale Medien haben unsere Accounts blockiert. Es liegt nun an uns allen, ob in Deutschland und der EU auch weiterhin ein Journalismus jenseits der Mainstream-Narrative betrieben werden kann. Wenn Euch unsere Artikel gefallen, teilt sie gern überall, wo Ihr aktiv seid. Das ist möglich, denn die EU hat weder unsere Arbeit noch das Lesen und Teilen unserer Artikel verboten. Anmerkung: Allerdings hat Österreich mit der Änderung des "Audiovisuellen Mediendienst-Gesetzes" am 13. April diesbezüglich eine Änderung eingeführt, die möglicherweise auch Privatpersonen betrifft. Deswegen bitten wir Euch bis zur Klärung des Sachverhalts, in Österreich unsere Beiträge vorerst nicht in den Sozialen Medien zu teilen.