Live

Live aus Sankt Petersburg nach Terroranschlag in U-Bahn mit mindestens zehn Toten

Über 50 Verletzte und mindestens zehn Tote ist der derzeitige Stand nach einer Explosion in einer U-Bahn in Sankt Petersburg. Die Staatsanwaltschaft hat bestätigt, dass es sich um einen Terroranschlag handelt. Der U-Bahnverkehr der Stadt wurde eingestellt. Ein massives Polzeiaufgebot ist im Einsatz, Hubschrauber kreisen am Himmel.
Live aus Sankt Petersburg nach Terroranschlag in U-Bahn mit mindestens zehn Toten

Auch der russische Präsident Wladimir Putin befindet sich heute in der Stadt. Er nahm dort am Medienforum teil, welches die Gesamtrussische Volksfront organisiert hatte. Wir sind live vor Ort aus Sankt Petersburg.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion

<