Live

Live: Weltraumstation ISS testet BEAM-Modul

Das NASA Bigelow erweiterbare Aktivitätenmodul (BEAM), eine neue Ergänzung zur International Space Station (ISS), soll heute ausgeklappt und aufgeblasen werden. BEAM wurde Anfang April an Bord eines SpaceX Dragon-Frachtraumschiff von Cape Canaveral Air Force Station in Florida zur ISS gebracht. Das Modul ist an der ISS befestigt, so dass Astronauten in einem zwei-Jahres-Experiment die Verwendung von erweiterbarem Lebensraum in Mikrogravitation testen können.
Live: Weltraumstation ISS testet BEAM-Modul© NASA

Die ISS-Astronauten werden das Modul am 2. Juni zum ersten Mal betreten und dann mehrmals im Jahr, um Sensordaten abrufen und die Bedingungen innerhalb des Moduls zu beurteilen.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion