Live

Live: „Sputnik-News" Chefredakteur landet nach Einreiseverbot in Türkei wieder in Moskau

Der Büroleiter von Sputnik Türkiye, Tural Kerimow, wird voraussichtlich am Abend des 20. Aprils in Moskau landen, nachdem ihm die Türkei bei der Ankunft auf dem Flughafen Atatürk in Istanbul die Einreise verweigert hatte. Türkische Behörden haben Kerimovs Aufenthaltserlaubnis und Presseausweis beschlagnahmt, bevor man ihm erklärt, dass er "eine ʻunerwünschteʼ Person sei und ins Land nicht einreisen dürfe.“
Live: „Sputnik-News" Chefredakteur landet nach Einreiseverbot in Türkei wieder in MoskauQuelle: RT

Kerimov hat den türkischen Flughafen in einem Aeroflot-Flug nach Moskau am Nachmittag verlassen.

In den letzten Monaten hat die türkische Regierung von Präsident Recep Tayyip Erdogans hat bei Medien durchgegriffen, die gegenüber Ankara kritisch sind. Jedoch ist Kerimows Einreiseverbot und die Schließung von Sputniks türkischem Büro das erste Mal, dass eine internationale Nachrichtenagentur beeinträchtigt wird.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion