Kurzclips

Aus Solidarität mit Ärzten und Krankenpflegern: Berliner starten Klatsch-Flashmob auf Balkonen

In schweren Zeiten rückt man zusammen. Die Corona-Pandemie verlangt von Ärzten und Krankenpflegern derzeit alles ab. Um ihnen Respekt zu zollen, rufen seit Tagen Aktivisten in sozialen Medien zum gemeinsamen Applaus für sie auf. Da alle dazu aufgefordert sind, zu Hause zu bleiben, sollten die Menschen um 21 Uhr auf ihre Balkone und an ihre Fenster treten, um den medizinischen Mitarbeitern Solidarität und Dankbarkeit entgegenzubringen. Folgende Aufnahmen sind dabei in Berlin-Mitte herausgekommen.
Aus Solidarität mit Ärzten und Krankenpflegern: Berliner starten Klatsch-Flashmob auf Balkonen

Laut den aktuellen Daten des Coronavirus Resource Centers der Johns Hopkins University gibt es bislang in Deutschland 15.320 Corona-Fälle und 44 Menschen, die daran starben. 

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team