Kurzclips

Von der Leyen: Die Beziehungen zwischen der EU und Großbritannien werden nicht "wie bisher" sein

Die Präsidentin der Europäischen Kommission Ursula von der Leyen betonte, dass die Beziehungen der Europäischen Union zum Vereinigten Königreich nach dem Brexit "nicht mehr die gleichen sein können und werden wie vorher".
Von der Leyen: Die Beziehungen zwischen der EU und Großbritannien werden nicht "wie bisher" sein

Dies sagte sie in einem Vortrag an der London School of Economics (LSE) am Mittwoch. "Es kann und wird nicht so eng wie früher sein, denn mit jeder Entscheidung kommt eine Konsequenz, mit jeder Entscheidung kommt ein Kompromiss", so die Kommissionspräsidentin.

Von der Leyen sagte voraus, dass der letzte Tag Großbritanniens in der Europäischen Union, der 31. Januar, "ein harter und emotionaler Tag" sein werde.

"Aber wenn die Sonne am 1. Februar wieder aufgeht, werden die Europäische Union und Großbritannien immer noch die besten Freunde und Partner sein.

Die Bindung zwischen uns wird immer noch unzertennlich sein." Der Präsidentin der Europäischen Kommission trifft sich am Mittwoch in der Downing Street mit dem britischen Premierminister Boris Johnson zu Gesprächen über das Rückzugsabkommen.

Sowohl das Vereinigte Königreich als auch das Europäische Parlament sind verpflichtet, das Abkommen vor dem 31. Januar zu ratifizieren. 

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion