Kurzclips

Deutschland: Tausende von Schülern nehmen an Berliner Demo "Fridays for Future" teil

An der Demonstration "Fridays for Future", einem weltweiten Protest gegen den Klimawandel, nahmen am Freitag in Berlin rund 20.000 Menschen teil.
Deutschland: Tausende von Schülern nehmen an Berliner Demo "Fridays for Future" teil

Die Mehrheit der Demonstranten waren Schüler unterschiedlichen Alters, begleitet von ihren Lehrern und Eltern.

Sie marschierten durch die Innenstadt, vorbei an Regierungsgebäuden wie dem Bundestag und dem Bundeskanzleramt, und führten Plakate mit den Aufschriften "Es gibt keinen Planeten B" und "Die Welt wieder kühl machen" mit sich.

"Es ist nur wichtig, dass die Welt weiter existieren kann und die Menschen weiterhin gut leben können. Meine Kinder wollen auch in einer Welt leben, die sicher ist und in der sie gedeihen können", sagte Paul Brodowsky, ein an der Demonstration teilnehmender Vater.

Inspiriert von der schwedischen Studentin und Umweltaktivistin Greta Thunberg ist die Demonstration Teil einer globalen Bewegung, die in rund 1.700 Städten in mehr als 100 Ländern stattfindet und darauf abzielt, weltweit Regierungen und führende Unternehmen zum Handeln gegen den Klimawandel zu bewegen.

Mehr zum ThemaWeltweite Schülerproteste für Klimaschutz: Hunderttausende in Deutschland auf der Straße

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team