Kurzclips

Überwachungskamera filmt Mord an stellvertretendem Direktor eines russischen Energieunternehmens

Der stellvertretende Direktor des russischen Energieunternehmens OrenburgEnergo Dmitri Shévelev ist offenbar Opfer eines gezielten Mordanschlags geworden. Ein bewaffneter Mann lauerte ihm in einem Treppenhaus auf und eröffnete das Feuer auf ihn. Das Opfer versuchte dem Angreifer zu entkommen, jedoch ohne Erfolg.
Überwachungskamera filmt Mord an stellvertretendem Direktor eines russischen Energieunternehmens

Am Montagmorgen ist in der russischen Stadt Orsk der stellvertretende Direktor des russischen Energieunternehmens OrenburgEnergo ermordet worden. Eine Überwachungskamera hat das Attentat auf Video festgehalten, das die russischen Strafverfolgungsbehörden veröffentlichten.


Es zeigt eine unbekannte Person, die helle Kleidung trägt und eine Kapuze tief ins Gesicht gezogen hat, in einem Treppenhaus. Als das Mordopfer, der stellvertretende Direktor Dmitri Shévelev, die Treppe herunterkommt, schießt der unbekannte Mann mit einer Flinte auf ihn. Das Opfer versucht zu entkommen, aber der Verbrecher verfolgt ihn und schießt ihm diesmal in den Rücken. Der Attentäter scheint zunächst fliehen zu wollen, doch kommt ein paar Sekunden später zurück und gibt einen letzten Schuss auf das Opfer ab. Anwohner, die durch die lauten Schüsse auf das Geschehen im Treppenhaus aufmerksam wurden, fanden anschließend die Leiche.

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team