Kurzclips

Ägypten: Rettungskräfte vor Ort – tödliche Entgleisung im Bahnhof von Kairo

Rettungskräfte und Polizei arbeiten an der Unfallstelle im Ramses Bahnhof, an der ein heftiger Brand ausbrach, nachdem dort am Mittwoch ein Zug entgleist war. Mindestens 25 Menschen wurden getötet und mindestens 47 weitere verletzt.
Ägypten: Rettungskräfte vor Ort – tödliche Entgleisung im Bahnhof von Kairo

Das ägyptische Staatsfernsehen berichtete, ein Zug sei mit dem Bahnsteig kollidiert, als er in den Bahnhof einfuhr. Dann habe es eine Explosion gegeben. Auf Aufnahmen von Überwachungskameras ist zu sehen, wie der Zug mit voller Geschwindigkeit gegen die Prellböcke am Ende der Schienen rast und Feuer fängt. Auch der angrenzende Bahnsteig wird von dem Brand erfasst.

"Es war gegen 9:40 Uhr. Wir sahen Rauch aus dem Inneren der Station kommen und die Leute schrien. Wir eilten zur Station. Wir trafen auf einige Kioskbesitzer und Sicherheitsmitarbeiter, die versuchten, das Feuer zu löschen. Nach 10 Minuten kamen dann die Krankenwagen", sagte der Augenzeuge Mohamed Rafael.

In Ägypten kommt es immer wieder zu verheerenden Zugunfällen. Im Juli vergangenen Jahres wurden 55 Menschen verletzt, als ein Zug südlich der Hauptstadt Kairo entgleist war. Im Februar starben mehr als zehn Menschen beim Zusammenstoß zweier Züge in der südägyptischen Provinz Al-Buhaira. Im August 2017 starben mehr als 40 Menschen bei einem Zusammenstoß in Alexandria.

Wie berichtet wurde, ist Ägyptens Verkehrsminister Hisham Arafat am Mittwoch nach dem Unfall zurückgetreten.

Mehr dazuMindestens 20 Tote bei Feuer in Kairoer Hauptbahnhof

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion einschalten

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team