Kurzclips

Trump droht Maduros Militärs: "Ihr werdet keinen sicheren Hafen finden und alles verlieren"

US-Präsident Donald Trump hat am gestrigen Montag auf einer Kundgebung in Miami die venezolanischen Militärangehörigen aufgefordert, nun endlich den Oppositionsführer des Landes und selbsternannten Präsidenten, Juan Guaidó, zu unterstützen und humanitäre Hilfe nach Venezuela hinein zu lassen.
Trump droht Maduros Militärs: "Ihr werdet keinen sicheren Hafen finden und alles verlieren"

Nachdem er Maduro als "kubanische Marionette" bezeichnet hatte, sagte Trump, dass diejenigen, die ihn an der Macht halten, "keinen sicheren Hafen, keine einfache Ausfahrt und keinen Ausweg finden werden".

"Ihr werdet alles verlieren", fügte er hinzu.

Trump beschrieb weiterhin die Gefahren des Sozialismus und sagte den Untergang aller sozialistischen Systeme in der westlichen Hemisphäre voraus.

"Die Tage des Sozialismus und Kommunismus sind gezählt, nicht nur in Venezuela, sondern auch in Nicaragua und Kuba", sagte er.

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team