Kurzclips

Hakuna Matata - Frau findet ihre Katzen nach Marihuana-Verzehr regungslos und völlig high auf

Eine Katzenbesitzerin aus der US-amerikanischen Stadt Gilbertville in Massachusetts hatte nichtsahnend ihre Marihuana-Pflanzen für kurze Zeit auf ihre Veranda gestellt. Ganz zur Freude ihrer beiden Katzen, denn sie naschten an den Haschisch-Pflanzen ihres Frauchens. Offenbar erwischten sie dabei zu viel, denn als die Frau ihre Veranda betritt, findet sie ihre zwei Lieblinge regungslos auf dem Rücken liegend und alle Viere von sich gestreckt auf.

Offenbar haben sie kein schlechtes Gewissen ob des Chaos, das sie angerichtet haben, und wollen lieber "chillen". Es scheint, als lebten sie den Moment ganz im Sinne des afrikanischen Sprichworts "Hakuna Matata", das aus dem Disney-Film "Der König der Löwen" bekannt ist und so viel heißt wie: "Es gibt keine Probleme" oder "Alles ist in Ordnung". Denn anstatt sich zu verkrümeln, legen sie sich inmitten des Tatorts nieder und suchen auch nicht das Weite, als Frauchen hinzukommt und das Chaos kommentiert.

Die Frau schildert in ihrer Beschreibung zum Video, dass die Lampe für ihre Pflanzen kaputtgegangen war. Deshalb stellte sie die Pflanzen für etwa 15 oder 20 Minuten auf die Veranda. Als sie zurückkam, hatten ihre Katzen "sie alle gegessen", schrieb die Frau.
Die Aufnahmen zeigen die umgeworfenen Blumentöpfe und die beschädigten Marihuana-Pflanzen. Das Highlight des Videos sind jedoch die beiden Katzen, die sich kaum noch bewegen können.

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team