Kurzclips

Küchenrollen für alle: US-Präsident Trump löst mit Auftritt vor Hurrikan-Opfern heftige Kritik aus

US-Präsident Donald Trump steht regelmäßig in der Kritik, meist wegen kontroverser Aussagen, die er auf Twitter abgibt. Diesmal löste ein Auftritt des US-Präsidenten vor Hurrikan-Opfern in Puerto Rico eine heftige Debatte in sozialen Medien aus. In einem Verteilungszentrum in San Juan wurde Trump dabei gefilmt, wie er Küchenrollen in eine Menschenmenge warf. Auch die hilfebedürftigen Menschen reagierten etwas verdutzt.
Küchenrollen für alle: US-Präsident Trump löst mit Auftritt vor Hurrikan-Opfern heftige Kritik ausQuelle: Reuters

Anfänglich hatten sie den US-Präsidenten unter tosendem Applaus empfangen. Als er die Küchenrollen in die Menge warf, blieb der Applaus aus, einige lachten. Vor fast zwei Wochen war Hurrikan "Maria" über Puerto Rico hinweg gezogen. Gestern machte sich Trump ein Bild von den Verwüstungen und den Aufräumarbeiten. Der Hurrikan hinterließ viele Menschen ohne Wasser, Nahrung, Strom und Unterkünfte. Dass er diesen Menschen Küchenrollen zuwarf, empfinden viele Twitter-Nutzer als peinlich.

Eine Twitter-Nutzerin schrieb: Ich hätte sie [Küchenrolle] direkt auf ihn zurück geschleudert:

Eine andere twittert sarkastisch: "Ihr Land wurde durch einen Hurrican zerstört. Hier sind ein paar Küchenrollen."

Ein Mann bezeichnet Trump als Idioten: "Häuser wurden zerstört, keine Nahrung, Strom oder Wasser. Was der Präsident denkt, was sie brauchen — Papierhandtücher, geworfen von einem Idioten!"

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team