Kurzclips

"Strange Things Happen Every Day" - Merkel singt zu Jazz-Musik in Berlin

Am Wochenende hat die Bundeskanzlerin eine Wahlkampfparty ihrer Partei, der CDU, in Berlin besucht und zeigte sich ausgelassen und sorgenfrei. Für die richtige Stimmung sorgte die deutsche deutsche Jazz- und Soul-Sängerin Uschi Brüning. Als sie ihren Song "Strange Things Happen Every Day" performt, hält sie mitten im Song der gutgelaunten Bundeskanzlerin das Mikrofon ins Gesicht, damit sie mitsingt. Dreimal stimmt Merkel ein "Every Day" an.
"Strange Things Happen Every Day" - Merkel singt zu Jazz-Musik in Berlin

Glaubt man mehreren Umfragen zur Bundestagswahl, hat Merkel auch jeden Grund, sich entspannt zurückzulehnen. Ihr größter Konkurrent, die SPD mit Martin Schulz als Kanzlerkandidat, soll rund 15 Prozent hinter ihr liegen. Laut einer INSA-Umfrage vom 11. September schafft Merkel es auf 36,5 Prozent und Schulz auf 23,5 Prozent. Allerdings steigt auch die öffentliche Unterstützung für die Alternative für Deutschland (AfD). Linke, FDP und AfD liefern sich laut Umfragen ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den dritten Platz. Laut der Insa-Umfrage liegt die AfD bei 11 Prozent, die Linke bei 10,5 und die FDP bei 9 Prozent.

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team