Kurzclips

Weißrussland: Hunderte protestieren in Minsk gegen russisch-weißrussische Manöver

Hunderte von Demonstranten sind gegen das russisch-weißrussische Manöver "Zapad2017" am Freitag auf die Straße gegangen, während sich in beiden Ländern Truppen auf die Militärübung vorbereiten.
Weißrussland: Hunderte protestieren in Minsk gegen russisch-weißrussische Manöver

Russlands Generalstabschef Waleri Gerassimow hatte bei seinem jüngsten Treffen mit NATO-General Petr Pavel in Aserbaidschans Hauptstadt Baku noch einmal die NATO über die Militärübung informiert und betont, dass sie planmäßig stattfindet und gegen keine Drittländer gerichtet ist.

Knapp 13.000 Truppen werden in Westrussland, Weißrussland, der russischen Exklave Kaliningrad und der Ostsee für die Miltärübung "Zapad2017" zusammenkommen. Die Übungen beginnen am 14. September und sollen bis zum 20. September beendet sein.

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team