Kurzclips

Hermsdorf: Kreisvorsitzender der Linken fliegt von AfD-Veranstaltung

Die AfD hat gestern den Kreisvorsitzenden für die Linken in Saale-Holzland Kreis, Markus Gleichmann, von der Veranstaltung „Dialog jetzt“ in Hermsdorf ausgeschlossen. Gleichmann behauptete, dass es ihm untersagt wurde, Fragen zu stellen. Die AfD erklärte, dass er die Veranstaltung gleich zu Beginn gestört habe.
Hermsdorf: Kreisvorsitzender der Linken fliegt von AfD-Veranstaltung

Zu seinem Rausschmiss erklärte er: „Eigentlich wollte ich die Veranstaltung am 09.02.2017 nutzen, um der AfD-Bundesvorsitzenden einige Fragen zu ihrem Grundsatzprogramm und ihren Mitgliedern zu stellen. Leider wurde schnell klar, dass es eine Propagandaveranstaltung werden sollte, kein „Dialog jetzt“, wie es der Veranstalter suggerierte.“ Der Linken-Politiker veröffentlichte seine nicht gestellten Fragen auf seiner Webseite. Draußen, vor dem Veranstaltungsort, veranstaltete er dann eine Demonstration, zusammen mit mehreren AfD-Gegnern sowie Kritikern ihrer angestrebten Flüchtlingspolitik. Viele von ihnen hielten Schilder mit der Aufschrift „Refugees Welcome“ in die Luft.

Durch die Sperrung von RT zielt die EU darauf ab, eine kritische, nicht prowestliche Informationsquelle zum Schweigen zu bringen. Und dies nicht nur hinsichtlich des Ukraine-Kriegs. Der Zugang zu unserer Website wurde erschwert, mehrere Soziale Medien haben unsere Accounts blockiert. Es liegt nun an uns allen, ob in Deutschland und der EU auch weiterhin ein Journalismus jenseits der Mainstream-Narrative betrieben werden kann. Wenn Euch unsere Artikel gefallen, teilt sie gern überall, wo Ihr aktiv seid. Das ist möglich, denn die EU hat weder unsere Arbeit noch das Lesen und Teilen unserer Artikel verboten. Anmerkung: Allerdings hat Österreich mit der Änderung des "Audiovisuellen Mediendienst-Gesetzes" am 13. April diesbezüglich eine Änderung eingeführt, die möglicherweise auch Privatpersonen betrifft. Deswegen bitten wir Euch bis zur Klärung des Sachverhalts, in Österreich unsere Beiträge vorerst nicht in den Sozialen Medien zu teilen.