Kurzclips

„Wir wollen freie Bildung für alle!“ - Schwere Zusammenstöße an Universitäten in Südafrika

Südafrikanische Studenten haben an mehreren Universitäten für freie Bildung protestiert, nachdem die Regierung angekündigt hatte, die Studiengebühren um acht Prozent zu erhöhen. In Johannesburg ging die Polizei mit Blendgranaten gegen die Demonstranten vor, die die Eingänge zu Universitätsgebäuden blockierten und auf die Polizisten unzählige Steine warfen. An vielen Orten, darunter Johannesburg und Kapstadt, kam der Universitätsunterricht zum Erliegen.
„Wir wollen freie Bildung für alle!“ - Schwere Zusammenstöße an Universitäten in Südafrika

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team