Kurzclips

Diese russische Erfindung lässt kranke Menschen wieder laufen

Ein russisches Startup-Unternehmen präsentierte heute auf der INNOROBO Ausstellung 2015 in Lyon ein Exoskelett mit dem gleichen Namen der Firma ExoAtlet. Das Exoskelett soll Menschen mit eingeschränkter Funktion der Extremitäten helfen. Es soll verwendet werden, um Lähmungen, wie zum Beispiel nach einem Gehirnschlag, Schlaganfall oder Verletzungen des Rückenmarks, zu überwinden. Das Unternehmen „ExoAtlet“ wurde von einer Gruppe Studenten der Robotertechnik an Moskaus staatlicher Universität gegründet.
Diese russische Erfindung lässt kranke Menschen wieder laufen

Für deutsche Untertitel bitte das dafür vorgesehene Symbol in der Youtube-Leiste anklicken.

Durch die Sperrung von RT zielt die EU darauf ab, eine kritische, nicht prowestliche Informationsquelle zum Schweigen zu bringen. Und dies nicht nur hinsichtlich des Ukraine-Kriegs. Der Zugang zu unserer Website wurde erschwert, mehrere Soziale Medien haben unsere Accounts blockiert. Es liegt nun an uns allen, ob in Deutschland und der EU auch weiterhin ein Journalismus jenseits der Mainstream-Narrative betrieben werden kann. Wenn Euch unsere Artikel gefallen, teilt sie gern überall, wo Ihr aktiv seid. Das ist möglich, denn die EU hat weder unsere Arbeit noch das Lesen und Teilen unserer Artikel verboten. Anmerkung: Allerdings hat Österreich mit der Änderung des "Audiovisuellen Mediendienst-Gesetzes" am 13. April diesbezüglich eine Änderung eingeführt, die möglicherweise auch Privatpersonen betrifft. Deswegen bitten wir Euch bis zur Klärung des Sachverhalts, in Österreich unsere Beiträge vorerst nicht in den Sozialen Medien zu teilen.