Kurzclips

NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg zur Eingreiftruppe und sechs neuen kleineren Hauptquartieren in Osteuropa

Beim Treffen der NATO-Verteidigungsminister vom 24. bis 25. Juni in Brüssel sollen die wichtigsten Sicherheitsfragen wie die Verbesserung der NATO-Eingreiftruppe (NRF), dem Verteidigungsbudget und wie man die Entscheidungsfindung beschleunigen kann, diskutiert werden. Der afghanische und ukrainische Verteidigungsminister werden am Treffen teilnehmen, da ihre Amtskollegen die Unterstützung für beide Länder besprechen. Nach dem Treffen wird Generalsekretär Jens Stoltenberg eine Pressekonferenz abhalten.
NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg zur Eingreiftruppe und sechs neuen kleineren Hauptquartieren in Osteuropa© Ruptly

Es wird sechs neue kleine Hauptquartiere in Bulgarien, Estland, Lettland, Litauen, Polen und Rumänien geben. Dort sollen jeweils 40 Personen arbeiten und bei der Planung von Übungen und möglichen Truppenverstärkungen helfen.

Die Eingreiftruppe soll auf 40.000 Soldaten erweitert werden.

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team