Kurzclips

Indien: Frau zerschlägt Windschutzscheibe, weil ein Mann ihr zuzwinkerte

Eine 23-jährige Frau in Agra sprang am Sonntag auf das Auto eines Politikers und zerschlug die Windschutzscheibe. Zu der Auto-Attacke kam es, weil ein Wachmann, des im Auto sitzenden Politikers, ihr zuzwinkerte und sie sich dadurch belästigt fühlte. Die Frau, Sadhvi Pandey, machte unmittelbar nach der angeblichen Belästigung mit ihrem Handy ein Foto der Wache. Einer der Wachmänner entriss ihr daraufhin das Handy und schmiss es auf den Boden, sodass es zerstört wurde. Pandey sprang dann auf den Mercedes des Samajwadi Parteichefs, Abhinav Sharma, und blieb mit der Forderung auf eine Entschuldigung und mit einer Schadensersatzforderung für ihr zerstörtes Handy auf der Motorhaube stehen. Ein Sprecher der Samajwadi Partei bestritt im Anschluss, dass Sharma ein „Parteichef" sei und sagte, dass eine Untersuchung im Gange ist und dass jeder Schuldige bestraft wird.
Indien: Frau zerschlägt Windschutzscheibe, weil ein Mann ihr zuzwinkerte

Durch die Sperrung von RT zielt die EU darauf ab, eine kritische, nicht prowestliche Informationsquelle zum Schweigen zu bringen. Und dies nicht nur hinsichtlich des Ukraine-Kriegs. Der Zugang zu unserer Website wurde erschwert, mehrere Soziale Medien haben unsere Accounts blockiert. Es liegt nun an uns allen, ob in Deutschland und der EU auch weiterhin ein Journalismus jenseits der Mainstream-Narrative betrieben werden kann. Wenn Euch unsere Artikel gefallen, teilt sie gern überall, wo Ihr aktiv seid. Das ist möglich, denn die EU hat weder unsere Arbeit noch das Lesen und Teilen unserer Artikel verboten. Anmerkung: Allerdings hat Österreich mit der Änderung des "Audiovisuellen Mediendienst-Gesetzes" am 13. April diesbezüglich eine Änderung eingeführt, die möglicherweise auch Privatpersonen betrifft. Deswegen bitten wir Euch bis zur Klärung des Sachverhalts, in Österreich unsere Beiträge vorerst nicht in den Sozialen Medien zu teilen.