Kurzclips

Reaktionen nach Referendum über COVID-Pass in der Schweiz

Am Sonntag haben 62 Prozent der Schweizer in einer Volksabstimmung für den Erhalt des so genannten COVID-Passes gestimmt. Das Zertifikat dient als Nachweis einer Impfung, Genesung oder Testung auf das Coronavirus. Es ist erforderlich für den Besuch von Gastronomie, Veranstaltungen oder Freizeiteinrichtungen.

Ohne COVID-Pass müssten Großveranstaltungen verboten und Lockdowns wieder eingeführt werden, hieß es seitens der Unterstützer. Gegner hingegen sprachen von einer Spaltung des Landes und kritisierten, dass der COVID-Pass zu einem indirekten Impfzwang führe.

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team