Kurzclips

Berlin: Tausende solidarisieren sich mit alternativen Wohnprojekt "Köpi 137"

Mehr als Tausend Menschen gingen am Sonnabend in Berlin auf die Straße, um gegen die Räumung des alternativen Wohnprojektes "Köpi 137" zu demonstrieren. Unter starkem Polizeiaufgebot protestierten die Menschen mit Fackeln und Transparenten gegen die Räumung.

"Köpi" ist ein linkes, autonomes Wohnprojekt in der Köpenicker Straße 137 von Berlin-Mitte, das bereits im Jahr 1991 legalisiert worden war. Die Gerichtsverhandlung über die Räumung dieses Objekts ist für den 10. Juni angesetzt.

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team