Kurzclips

Gewalt, zerstörte Autos, Synagoge in Flammen: Notstand in Lod ausgerufen

Bei heftigen Zusammenstößen im israelischen Lod wurde eine Synagoge in Brand gesetzt, daraufhin musste die Feuerwehr anrücken. Die Polizei nahm einige Araber fest.

Lod ist seit Tagen ein Ort von Gewalt. Trotz einer Ausgangssperre kam es zu nächtlichen Auseinandersetzungen zwischen Arabern und Juden, die gleichermaßen in der Stadt leben. Juden hatten Autos und Besitztümer von Arabern angezündet. Die Behörden der Stadt riefen den Notstand aus, der Bürgermeister Jair Revivo sprach von "Bürgerkrieg".

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team