Kurzclips

Ist das verhältnismäßig? Zwei Festnahmen auf Corona-Demos sorgen für Gesprächsstoff

Wie jeden Samstag gab es auch am Wochenende bundesweit Demonstrationen gegen die Corona-Maßnahmen. Für Aufsehen sorgte ein Video, das eine ältere Dame zeigt, die sich mit Hilferufen gegen eine Festnahme wehrt. Sie ist von mehreren Polizisten umgeben.

Laut Angaben der Polizei soll die Frau die Beamten beleidigt und sich geweigert haben, ihren Ausweis zu zeigen. Zeugen hielten die Szene auf Video fest.

In Dresden kam es zur Verhaftung eines Mannes, der zuvor auf dem Postplatz aus dem Grundgesetz vorgelesen hatte. Polizisten warfen den Mann vom Fahrrad, als dieser dabei war, den Ort zu verlassen. Die Situation wurde von wütenden und hämischen Zurufen Umstehender begleitet, die sich an die Polizei richteten.

Im Netz sorgte das Video für Gesprächsstoff. Als "psychisch Kranke in Uniform" bezeichnete ein Twitter-Nutzer die Polizei, ein anderer schrieb dagegen: "Mein Herz hüpft immer, wenn Schwurbler was auf die Mappe bekommen. Kleiner Ausgleich dafür, dass sie auf 3 Millionen Gräbern tanzen."

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion