Kurzclips

"Wir sind keine Verräter Russlands" – Pro-Nawalny Protest in Deutschland

Am Samstag versammelten sich etliche Demonstranten im Zentrum von München, um die Freilassung des russischen Oppositionspolitikers Alexei Nawalny zu fordern. In mehreren Großstädten Russlands finden am selben Tag Demonstrationen statt, zu denen Alexei Nawalny und seine Anhänger aufgerufen haben.

Grund für die Proteste ist die Verhaftung des kürzlich nach Russland zurückgekehrten Oppositionspolitikers und sein Video über einen luxuriösen Palast an der Schwarzmeerküste nahe der südrussischen Stadt Gelendschik, dessen Besitzer angeblich der russische Staatschef Wladimir Putin ist. Der Kreml weist die Anschuldigung als "haltlose Behauptungen und reinen Quatsch" zurück.

Nawalny wurde am 17. Januar nach seiner Rückkehr aus Deutschland in Russland verhaftet. In Berlin hatte er sich fast fünf Monate lang von einem angeblichen Angriff mit dem Nervengift Nowitschok erholt und rehabilitiert. Am 18. Januar musste der Anti-Korruptions-Aktivist eine 30-tägige Haft antreten. Diese erfolgte wegen des Verstoßes gegen die Auflagen einer Bewährungsstrafe aus seiner Verurteilung wegen Veruntreuung aus dem Jahr 2014.

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team