Kurzclips

Anti-Kriegsprotestler veranstalten Kundgebung vor US-Militärbasis in der Toskana

Dutzende von Demonstranten versammelten sich am Samstag vor der US-Militärbasis Camp Darby in der Toskana. Italien ist ein wichtiger Angelpunkt für US-amerikanische Militäraktionen
Anti-Kriegsprotestler veranstalten Kundgebung vor US-Militärbasis in der Toskana

Das Aufnahmen zeigen Aktivisten, Fahnen schwenkend und Anti-Kriegsbanner tragend, die auf den Militärkomplex hin marschieren.

Camp Darby wurde 1952 als Teil eines bilateralen Abkommens zwischen der US-amerikanischen und der italienischen Regierung eröffnet und beherbergt eine Reihe von Militäreinheiten aus beiden Ländern.

Viele Verbände, Gewerkschaften und Lokalpolitiker trafen sich auf dem US-Stützpunkt in Camp Darby, um "gegen den Krieg und den Einsatz von US-Militärstrukturen in Italien zu mobilisieren".

Der Protest wurde von der Bewegung Potere al Popolo (Macht dem Volke) initiiert, um die Schließung amerikanischer Stützpunkte auf italienischem Gebiet und den Austritt Italiens aus der NATO zu fordern.

"Wir fordern den sofortigen Rückzug der italienischen Truppen aus dem Irak und allen Kriegsschauplätzen, den Austritt Italiens aus der NATO und eine drastische Reduzierung der Militärausgaben. Wir fordern die sofortige Schließung der US-Basis in Camp Darby und aller US/NATO- und EU-Basen in Italien", verkündete die Bewegung.

Mehr zum Thema - Teilnehmer am "Millionenmarsch" in Bagdad fordern Abzug aller US-Truppen aus dem Irak (Videos)