Kurzclips

Syrischer UN-Botschafter: "Die kriminellen USA haben Soleimani so getötet, wie es Banditen tun"

Baschar al-Dschaafari, Syriens ständiger Vertreter bei den Vereinten Nationen, verurteilt die "feige" Ermordung" des iranischen Spitzenkommandanten Qassem Soleimani in Bagdad durch die USA als "eklatanten und eklatanten" Akt der "Aggression".
Syrischer UN-Botschafter: "Die kriminellen USA haben Soleimani so getötet, wie es Banditen tun"

Der syrische Botschafter bei den Vereinten Nationen Baschar Dschaafari sprach am Freitag auf einer Pressekonferenz bei den Vereinten Nationen in New York, nachdem Frankreich und Großbritannien um Gespräche über die Situation in der nordwestlichen syrischen Provinz Idlib gebeten hatten.

Im Zusammenhang mit der Tötung des iranischen Generals Qassem Soleimani sagte Dschaafari: "In einem Moment, in dem jeder versucht, die Spannungen in der Region zu lockern, statt die Spannungen in der Region zu verschärfen, ist es schade zu sehen, wie die Großmacht der Vereinigten Staaten dazu benutzt wird, jemanden auf eine Art und Weise zu töten, wie es Banditen tun", und fügte hinzu: "Deshalb verurteilt die Arabische Republik Syrien auf das Schärfste die kriminelle Aggression der USA, die zum Märtyrertod von Generalmajor Soleimani und [des Kommandeurs der irakischen Volksmobilmachungskräfte Abu Mahdi] al-Muhandis führte."