Kurzclips

Deutschland: Bundesregierung unterstützt "friedlichen Protest" in Hongkong

Das Auswärtige Amt unterstützt die Demonstranten in Hongkong, die "ihre Rechte friedlich verteidigen", sagte die Sprecherin Maria Adebahr auf einer Pressekonferenz der Bundesregierung am Mittwoch in Berlin.
Deutschland: Bundesregierung unterstützt "friedlichen Protest" in Hongkong

"Es ist wichtig, dass das so genannte Grundgesetz, das die Grundrechte der Bevölkerung Hongkongs verankert, und nach unserem Verständnis auch das Recht auf friedliche Demonstration und Meinungsfreiheit nicht eingeschränkt wird", sagte Adebahr.

"Wir haben sie in den letzten Wochen gesehen, wie sie ihre Rechte, die in diesem Gesetz verankert sind, auf friedliche Weise betont und verteidigt haben. Und das kann die Bundesregierung natürlich nur unterstützen", fügte sie hinzu.

Mehr dazuHongkong: Protestler schmeißen Dutzende Fenster der Polizeistation Tseung Kwan O ein

Seit Ende März gehen in Hongkong Menschen zu den größten Demonstrationen in der Geschichte des Gebietes auf die Straße, um ursprünglich gegen ein mittlerweile fallengelassenes Auslieferungsgesetz zu demonstrieren. Bei seiner Realisierung hätte das ermöglichen sollen, Beschuldigte an das Mutterland, die Volksrepublik China auszuliefern, um sie dort vor Gericht zu stellen.

Mehr dazuChaos in Hongkong: Unbekannte greifen Demonstranten mit Holzstöcken an