Kurzclips

London: Klima-Rebellen kleben sich vor Goldman-Sachs-Zentrale aneinander fest

Demonstranten der internationalen Klima-Protestgruppe "Extinction Rebellion" klebten sich am Donnerstag in der Fleet Street vor der Europazentrale von Goldman Sachs und vor der London Stock Exchange zusammen.
London: Klima-Rebellen kleben sich vor Goldman-Sachs-Zentrale aneinander fest

Die Aktivisten, die auf zivilen Ungehorsam für das Klima setzen, fordern von der britischen Regierung, "die Wahrheit" über das Ausmaß der Klimakrise zu sagen. Sie fordern vom Vereinigten Königreich, die CO2-Emissionen bis 2025 auf null zu senken. Die Gruppe gab bekannt, dass Demonstranten den Tag damit verbringen, sich auf die Finanzindustrie "und die zerstörerischen Auswirkungen des Finanzsektors auf die Welt, in der wir leben" zu konzentrieren.

Die Aktivisten fordern mit der jüngsten Protestaktion auch den Banken- und Finanzsektor auf, die Finanzierung aller Projekte einzustellen, bei denen fossile Brennstoffe zum Einsatz kommen. 

"Extinction Rebellion" wurde letzten Oktober in Großbritannien gegründet und hat inzwischen bereits in etwa 50 Staaten lokale Ableger.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion